Lange Zeit und doch so schnell vorbei

Als Praktikant bei Foss & Haas wird man nicht als Kaffeeträger oder Reinigungskraft ausgenutzt, sondern mit ins Team eingeschlossen und das ist eine Erfahrung wert!

Alles fing letztes Jahr um diese Zeit an – und nun hört es auch schon wieder auf.
Ich bin froh, dass ich dieses Jahr bei Foss & Hass verbringen durfte. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall übertroffen. Meine Vorkenntnisse und den Umgang mit den Adobe Programmen wie Illustrator, Photoshop und InDesign habe ich durch die Kenntnis meiner Kollegen extrem erweitert. Dazu später noch mehr ;). 

Auch bzgl. Webdesign, CSS und WordPress wurden meine Erwartungen völlig übertroffen. Ich durfte im Nachhinein schon sehr selbstständig eine Website aufbauen und zusammen mit meiner Kollegin haben wir die Firmen-Website www.foss-haas.de etwas verändert (siehe Screenshots).

Umgang mit Adobe

Als ich zu Foss & Haas kam, dachte ich gute Vorkenntnisse bereits zu besitzen. Ich lernte schnell, dass ich nur einen Bruchteil beherrschte. Besonders das „ordentliche“ Arbeiten mit Ebenen war mir bisher nicht bekannt und es fällt mir auch heute noch nicht ganz so einfach. Zusätzlich habe ich ein ganz neues Programm von Adobe kennengelernt: InDesign.

Adobe InDesign
InDesign

Auch ganz neue Programme von Adobe durfte ich kennenlernen und diese auch in der Praxis nutzen. Zum Beispiel die Programme „Adobe XD“ oder „Adobe Fuse“. Ich hatte eine Menge Spaß mit den Programmen aber ab und zu verzweifelte ich auch mal, da die Bedienung nicht immer intuitiv und einfach war. 

Ich konnte auch Programme außerhalb der Adobe-Welt testen und bewerten. Nämlich die Affinity-Programme. Dazu habe ich auch einen Blog-Beitrag geschrieben der Adobe und Affinity vergleicht und Vorteile sowohl auch Nachteile zeigt. (https://foss-haas.de/illustrator-im-test/)

My Favorite is WordPress

Als ich in das Praktikum eingestiegen bin habe ich nur sehr sehr wenig Erfahrung mit WordPress gehabt. Nun habe ich aber so viel dazugelernt, dass ich gar nicht aufhören möchte mit WordPress zu arbeiten. 

VORHER

NACHHER

VORHER

NACHHER

Mit meiner Kollegin Nellja haben ich die Rheda Erleben Webseite neu aufgebaut und Inhalte hinzugefügt – wie etwa den Kalender mit allen Eventinfos. Durch einen etwas größeren Fehler im Vorfeld musste und durfte ich lernen, dass ich Backups/Sicherungen erstellen muss. Dadurch konnte ich diesen Fehler dann wieder ausbügeln. 

Ich habe auch gelernt welche Plugins für jede Website notwendig sind und für eine sichere Webseite sorgen.

Kalender Ansehen

und zum ScHluss…

Ich fand es echt super, dass ich in vielen Projekten mit einbezogen wurde. Dadurch habe ich in mehreren Bereichen einen intensiven Einblick bekommen. Auch der Umgang untereinander war freundlich, familiär und immer hilfsbereit. 

Ab und zu gab es Hinweise wie „das könntest du so schneller machen“ oder „das könntest du besser machen“, aber oft gab es auch Lob, motivierende Worte und am Ende des Praktikums muss ich sagen, dass ich mich wie ein Mitarbeiter und nicht wie ein Praktikant gefühlt habe. 

Und für die große Mühe und Geduld, mit der mich alle meine Kollegen über ein Jahr geformt und unterstützt haben, möchte ich mich mit einem  HERZLICHEN DANKESCHÖN verabschieden. Ich bin mir sicher, dass wir uns wiedersehen!