Ein schrecklich schöner Start in die Woche

Heute starte ich mein zweiwöchiges Praktikum als Grafikdesignerin.  Mein Name ist Lana Marie Savic, ich bin 13 Jahre alt und gehe momentan in die zehnte Klasse des Ratsgymnasiums in Wiedenbrück. Ich mache die nächsten zwei Wochen ein schulisches Praktikum, hier, bei Foss&Haas, und sehe das als sehr gute Möglichkeit, den Beruf des Mediengestalters besser kennenzulernen.

Bisher habe ich mit diesem Beruf nur wenig gearbeitet und möchte das mit diesem Praktikum ändern. Durch den schulischen Besuch in dem Berufs-Informations-Zentrum in Bielefeld, bin ich erstmals auf den Beruf des Mediengestalters gestoßen und habe mich dann später weiter über den Beruf informiert. Dabei habe ich gemerkt, dass ich mich mit der Vielfältigkeit des Berufes sehr gut identifizieren kann. Mein besonderes Interesse liegt in der Gestaltung von Flyern und Plakaten, da ich damit schon ein paar Erfahrungen gesammelt habe. Als Werbung für die Wettkämpfe meines Turnvereines, habe ich bereits Plakate erstellt und gemerkt, dass ich es mich als eine Aufgabe im Beruf, sehr interessant vorstelle. Durch mein Praktikum möchte ich den Beruf gerne näher kennenlernen um letztendlich zu entscheiden, ob die Mediengestaltung wirklich meinen Erwartungen entspricht oder nicht.

Nun hoffe ich durch mein Praktikum sowohl den gestalterischen als auch den technischen Aspekt zu vertiefen und das was ich bisher nur oberflächlich behandelt habe, näher kennenzulernen. Dafür habe ich mich für Foss&Haas entschieden, da ich selbst schon Erfahrungen mit dieser Agentur gemacht habe und ich wirklich sehr zufrieden und überzeugt war. Außerdem wirkt das ganze Team auf mich wahnsinnig nett und freundlich, was meiner Meinung nach wichtig für eine gute Zusammenarbeit während der zwei Wochen Praktikum ist. Die Entscheidung für Foss&Haas fiel mir im Endeffekt nicht schwer, weil hier mit vielen, verschiedenen Aspekten, wie beispielsweise Print und Webdesign, gearbeitet wird. Ich hoffe, dass ich ein interessantes und aufschlussreiches Praktikum, mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre haben werde. Natürlich bin ich jetzt sehr gespannt, was mich die nächsten beiden Wochen erwartet und vielleicht werde ich euch ja zum Ende hin davon berichten.

 

Liebe Grüße, Lana