Karina – lass ma ’ne gute Zeit haben!

Ich hoffe dass ich in meiner Praktikumszeit einen anderen Einblick in den Beruf der Mediengestalterin gewinnen kann, ich an unterschiedlichen Aufgaben etwas dazu lernen kann, über mich hinaus wachsen kann und mir über meinen Berufswunsch einen besseren Überblick bekomme. Des Weiteren wünsche ich mir, dass ich Spaß bei der Arbeit haben werde und meinen Horizont erweitern kann.

So wirken Farben in der Werbung

Farben sind ein ganz wesentlicher Teil von Werbung. Sie werden genutzt, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Marke zu bewerben. Sie sollen ganz bestimmte Emotionen beim potentiellen Kunden hervorrufen.

Obwohl Farben zu einem gewissen Teil sehr subjektiv wahrgenommen werden, kann ihre Wirkung allgemein zusammengefasst werden. Auch die Kombination von zwei oder mehr Farben spielt eine große Rolle in der Werbung. Beispielsweise werden dunkle und warme Töne in Kombination als männlich empfunden und entsprechend eingesetzt. Wir fühlen der Sache einmal auf den Zahn.

10 Beispiele für gute Blogs

10 Blogs, von denen man etwas lernen kann

Blogs sind ein beliebter Pool für hochwertige Inhalte. Nicht nur für Privatpersonen mit speziellen Hobbys: Blogs werden auch von vielen Unternehmen in ihren Marketing-Strategien aufgenommen. Einen erfolgreichen Blog zu betreiben ist aber alles andere als einfach. Es erfordert eine solide Strategie und echtes Durchhaltevermögen, einen funktionierenden Blog aufzubauen. Wie man das macht, zeigen Blogger, die schon erfolgreich sind. Ein Blick auf 10 Blogs, von denen man das Bloggen lernen kann, verrät euch mehr! Zuerst einmal wollen wir aber ganz grundsätzliche Fragen klären!

Content Erstellen – So werden Besucher zu Kunden

Content ist heute ein ganz wesentlicher Bestandteil von Marketing. Denn Marketing hat sich verändert. Nutzer fühlen sich von traditioneller Werbung wie Bannern oder Plakatwänden genervt. Was sie nicht nervt, sind wertvolle Inhalte, die ihnen etwas nützen und die Lösungen für Probleme liefern. Inhalte, die mitreißend sind und Lust auf mehr machen. Hochwertiger Content erleichtert deinem Leser das Leben.

Was macht Content hochwertig?

Großartiger Content ist:

  • Fehlerfrei
  • Relevant
  • Einzigartig
  • Zielgerichtet
  • Wertvoll für den Leser
  • Einfach geschrieben
  • Prägnant

8 Überflüssige Phrasen, die du löschen kannst

Jeder kennt das Problem: Content muss her. Viele denken: Je mehr, desto besser. Dabei blasen viele Texter heiße Luft. Sie benutzen überflüssige Phrasen, die verbannt werden sollten. Solche Wörter machen einen Text zwar lang, vor allem aber langweilig! Acht solcher überflüssigen Wörter findet ihr in diesem Beitrag.

Maßgeschneidert.

Man kennt es. Der Kunde soll individuell beraten werden, also bietet man ihm einen „maßgeschneiderten Service“ an. Dabei sagt das Wort nichts aus und ist gleichzeitig ausgelutscht.

Was macht ihr wirklich mit den Kunden? Ihr holt seine Essenz an die Oberfläche und feilt und schleift bis die Qualität stimmt? Na bitte, dann sagt das doch auch so.

Das Workout für deine Kreativität

Wenn sie „kreatives Arbeiten“ hören, haben viele Menschen vermutlich Büros von Google und anderen Paradebeispielen für Kreativität im Kopf. Rutschen, über die man in den Pausenraum gelangt, Hängematten und Sessel in speziellen Ruheräumen und Kicker und Tischtennisplatten für aktive Pausen. Aber was ist eigentlich Kreativität und wie wird man kreativ? Hier findest du Antworten und Praxistipps.

Was ist Kreativität?

Oft wird Kreativität mit handwerklichen Fähigkeiten oder dem Ausüben der Künste gleichgesetzt. Du malst, häkelst oder schnitzt? Dann bist du kreativ. So ungefähr. Kreativität ist aber viel mehr als das. Leider gibt es so viele unterschiedliche Definitionen, dass die Frage nicht so einfach beantwortet werden kann.